Die 6 Grundpfeiler einer erfolgreichen Markenstrategie
6 Grundpfeiler Erfolgreiche Markenstrategie Marketing Agentur

„Menschen kaufen keine Waren und Dienstleistungen. Sie kaufen Beziehungen, Geschichten und Magie“, so Seth Godin, einer der bekanntesten und einflussreichsten Denker und Autoren über Marketing im digitalen Zeitalter. Angesichts der schieren Menge an Informationen, die uns zur Verfügung stehen, und der Leichtigkeit, mit der wir auf Knopfdruck auf fast jede Information oder Dienstleistung zugreifen können, ist eine erfolgreiche Markenstrategie eines der Schlüsselelemente, die ein Unternehmen braucht, um sich abzuheben.

Die 6 Grundpfeiler einer erfolgreichen Markenstrategie

In diesem Artikel definieren wir die 6 wesentlichen El emente, die eine Markenstrategie erfolgreich machen.

Was ist eine Markenstrategie?

Wenn Unternehmer das Wort „Branding“ hören, denken sie meist zuerst an das Erscheinungsbild der Unternehmensidentität, also an die Farbpalette, das Logodesign, die Schriftart und die ästhetischen Elemente, die auf der Webseite und im gesamten Angebot des Unternehmens zu finden sind. Viele Unternehmer vergeben die grafischen Elemente an Profis in diesem Bereich, und für manche ist das auch schon alles, aber zu einer erfolgreichen Markenstrategie gehört noch viel mehr.

Dieser Teil einer Markenstrategie ist zweifellos wichtig und unverzichtbar, aber es wird immer wichtiger, die Marke als etwas zu betrachten, das mit viel mehr zu tun hat als nur mit der visuellen Identität. Eine Marke muss nicht nur die Geschichte dessen erzählen, was ein Unternehmen anbietet, sondern auch, wofür es steht und was es zu bedeuten hofft. Eine Branding-Strategie hilft Unternehmen, sich selbst und ihre Geschichte durch ihr Branding zu definieren und sie durch einen dokumentierten und klar durchdachten Plan in die Welt hinauszutragen.

6 Schritte zur Erstellung Ihrer Markenstrategie

Wenn Sie sich als Unternehmen nicht darüber im Klaren sind, wofür Ihre Marke steht, wird fast jeder Aspekt Ihres Unternehmens die Auswirkungen spüren. Hier finden Sie sechs klare Schritte zur Entwicklung Ihrer Markenstrategie, die Ihre Kommunikation mit Ihrem Publikum und damit Ihren Geschäftserfolg insgesamt stärken werden.

#1 Definieren Sie, wer Sie als Marke sind

Das allererste entscheidende Element einer Markenstrategie ist natürlich die Marke selbst. Es gibt zwar unzählige Möglichkeiten, eine Marke zu definieren, aber kurz gesagt kann eine Marke als der Eindruck verstanden werden, den Ihr Publikum und Ihr Zielmarkt von Ihrem Unternehmen hat. Mit anderen Worten: Ihre Marke bestimmt, was die Menschen über Ihr Unternehmen denken, fühlen oder sagen.

Im Mittelpunkt jeder Marke stehen die Vision, die Mission, der Zweck und die Werte des Unternehmens. Dies sind die ersten Dinge, die klar definiert werden müssen. Aus diesen Elementen lassen sich die unterstützenden Elemente der Marke entwickeln, einschließlich der Persönlichkeit, des Wesens und des Tons der Marke, auch bekannt als Markenkern, sowie die Tagline, die Säulen der Botschaften und die visuelle Identität der Marke.

#2 Entwickeln Sie Ihre Markenbotschaft

Sobald die Kernelemente Ihrer Marke klar definiert sind, ist es an der Zeit, diese in eine Botschaft zu verwandeln, die die Geschichte Ihrer Marke erzählt, auch bekannt als Markenbotschaft. Die Grundlage für die Entwicklung von Markenbotschaften ist das einzigartige Wertversprechen des Unternehmens (UVP) und die Richtlinien für Markenbotschaften.



Das Wertversprechen ist einer der wichtigsten Faktoren jeder Markenstrategie, denn es ist grundlegend mit der Zielgruppe und dem Markt verbunden und hebt das Unternehmen von seinen Mitbewerbern auf dem Markt ab. Ein Großteil der Marktforschung fließt in die UVP ein, und deshalb muss sie definiert, verfeinert und gründlich verstanden werden.

Anschließend können Sie Richtlinien für das Brand Messaging entwickeln, die Ihren Markenkern und die UVP durch klares Marketing mit Ihrem Publikum verbinden. In Ihren Markenrichtlinien werden alle visuellen Elemente sowie der Tonfall enthalten sein, die die Geschichte Ihrer Marke auf die beste und kreativste Weise erzählen und sicherstellen, dass immer Konsistenz erreicht wird, unabhängig davon, wer an der Entwicklung einzelner Marketingmaterialien arbeitet.

#3 Definieren Sie Ihr Bildmaterial

Es gibt eine Reihe von Elementen innerhalb der Markenrichtlinien, die konsistent bleiben und Ihre Marke bei denjenigen, die mit ihr in Kontakt kommen, definieren werden.

Ihr Logo ist vielleicht das wichtigste Element Ihrer Markenidentität, da es zu einer Ikone für Ihr Unternehmen wird. Die Psychologie von Logos besteht darin, eine starke Botschaft durch ein einziges Bild zu vermitteln. Bei der Gestaltung Ihres Logos ist es hilfreich, sich Ihre Unternehmenswerte vor Augen zu halten, damit diese zum Vorschein kommen können. Zu den wichtigsten Merkmalen eines Logos gehört, dass es auffällig, zeitlos und einprägsam ist und sowohl in großen als auch in kleinen Formaten gut funktioniert. Um sicherzustellen, dass Ihr Logo ins Schwarze trifft, können Sie einen kostenlosen Logo Maker ausprobieren, der alle Elemente, die Sie benötigen, in einer einzigen starken grafischen Aussage kombiniert.

Typografie und Farbpaletten spielen bei der Definition des Erscheinungsbildes Ihrer Marke ebenfalls eine Rolle und kommen auch bei der Gestaltung Ihres Logos zum Tragen. Es gibt eine ganze Psychologie, die mit der Verwendung verschiedener Farben und Formen verbunden ist, um eine bestimmte Botschaft zu verstärken, wie z.B. die Verwendung von Blau, um Vertrauenswürdigkeit zu vermitteln, und von Quadraten, um ein Gefühl von Stabilität zu vermitteln, während kreisförmige Elemente für Flexibilität oder Fließbarkeit stehen.

#4 Gestalten Sie Ihre Webseite

Heutzutage haben Unternehmen, die keine Webseite haben, nicht viel von ihrem Geschäft. Eine Webseite ist ein unverzichtbares Instrument für jedes Unternehmen und spielt eine Schlüsselrolle in der Markenstrategie, da sie der Ort ist, an dem die meisten Kunden zuerst landen. Der Eindruck, den Ihre Webseite hinterlässt, kann der bleibende sein, den der Kunde im Kopf hat.

Es gibt bestimmte wesentliche Elemente, die auf Ihrer Webseite enthalten sein müssen. Dazu gehören Ihre UVP und Ihre Info-Seite, die kurz und bündig die Vorzüge Ihres Unternehmens sowohl aus funktionaler als auch aus emotionaler Sicht erklären. Ihre Webseite wird auch Ihre Tagline enthalten, die Ihre Marktposition in einem Satz, einem Wort oder einer Phrase zusammenfasst, und sie wird entsprechend Ihrer Markenidentität in Form von Logos, Typografie und Farbpaletten gestaltet.

Ganz gleich, ob es sich bei Ihrer Webseite um eine Branding-Webseite handelt, die einfach nur Ihre Markenbotschaft vermitteln soll, oder um eine leistungsstarke Webseite, die neue Kunden anlocken soll, Ihre Online-Inhalte sind von zentraler Bedeutung für Ihre Branding-Strategie. Die Erstellung von Inhalten unter Berücksichtigung der Suchmaschinenoptimierung ist entscheidend dafür, dass sich Ihre Webseite von anderen abhebt und Ihre potenziellen Kunden Sie finden können.

Und schließlich ist ein Bereich für Kundenfeedback auf jeder Webseite ein wichtiges Instrument, um herauszufinden, was Ihre Kunden an Ihrem Unternehmen mögen – oder auch nicht. So können Sie sich anhand der genauesten Informationen, die es gibt, verbessern – und zwar von den Kunden selbst.

#5 Skizzieren Sie Ihren Marketingplan

Jetzt, wo Ihr Branding auf dem neuesten Stand ist, ist es an der Zeit, Ihren Marketingplan zu erstellen, der alle Elemente Ihrer Branding-Strategie in ein geschäftsförderndes Toolkit umsetzt. Marketing bedeutet all das, was Sie tun, um Ihre Kunden dazu zu bringen, sich mit Ihrer Marke und Ihrem Unternehmen zu beschäftigen. Für einige Unternehmen sind Plakatwände und Radiowerbung die grundlegenden Elemente ihres Marketingplans, während für andere Marken vielleicht etwas Lehrreicheres für ihre Zielgruppe besser geeignet ist.

#6 Implementieren Sie einen Plan zur Markenmessung

Nachdem so viel harte Arbeit in die Entwicklung einer exzellenten Markenstrategie geflossen ist, macht es Sinn, die Ergebnisse mit Hilfe eines Markenmessplans zu messen. Dabei handelt es sich um ein Dokument, das die Ziele Ihres Unternehmens in messbare Kennzahlen und Dimensionen übersetzt. Ein Messplan ist ein wesentlicher Bestandteil Ihrer langfristigen Strategie. Er enthält Definitionen Ihrer wichtigsten Leistungsindikatoren und Ziele, so dass Sie sicher sein können, dass Ihr Unternehmen und das Team, das es führt, auf dem richtigen Weg bleiben.



 

Florian Ibe
Florian Ibe
ist Gründer und Inhaber von pictibe. Er selbst beschreibt sich als einer der Glücklichen, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten. Seine tägliche Aufgabe ist es, komplexe Zusammen­hänge auf das Wesentliche zu reduzieren und daraus eine direkte Botschaft für Kunde und Mitarbeiter zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partnerschaften und Technologien Partnerschaften Technologien WooCommerce, WordPress, Proven Expert, Adobe, Google, Trusted Shops Qualified Expert Weitere Partner, Shopsysteme und Content Management Systeme: Shopware, JTL, JTL Shop, Oxid eSales, Joomla, Gambio, Contao, Typo 3
Jetzt anfragen