Ein Logo kaufen oder selben machen?
Corporate Design Logo Kaufen Gestalten Lassen

Wer ein Unternehmen gründet, eine Start up launched, ein Geschäft eröffnet oder sich als Freelancer selbstständig macht, hat ziemlich viel um die Ohren. Es gilt, sich um eine Unzahl von Dingen Gedanken zu machen. Der Kampf mit der Bürokratie ist kraftraubend und gleichzeitig müssen unzählige wichtige Entscheidungen getroffen werden, die für die Zukunft des Unternehmens ausschlaggebend sein werden.


Ein Logo kaufen? Was macht ein gutes Logo aus?

Viele vergessen dabei einen wichtigen Aspekt: das Logo kaufen. Es mag vorerst als zweitrangig erscheinen, da doch vor allem bei der Firmengründung schon so viele fundamentale Dinge zu bedenken sind. Ein Logo? Dafür wird später schon noch Zeit sein. Dabei ist ein gutes, wiedererkennbares Firmenlogo von ausgesprochener Wichtigkeit.

Und zwar sollte das Logo schon von Beginn an dabei sein. Es muss schließlich ganz oben auf der Website stehen, auf Visitenkarten gedruckt werden oder sogar das Ladenschild zieren. Werbematerial wird damit bedruckt, Firmenautos fahren damit stolz herum und ziehen die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich. Das Logo wird, wenn die Aktivität in vollem Gange ist, die Repräsentanz und das Aushängeschild für das gesamte Unternehmen sein und das erste sein, was dem potenziellen Kunden ins Auge sticht.

Deshalb sollte die Wichtigkeit eines guten und wiedererkennbaren Logos niemals unterschätzt werden.

Was macht ein gutes Logo aus?

  • Unverwechselbar
    Ein gutes Logo muss unverwechselbar sein. Zumindest darf es keinesfalls mit Logos der Konkurrenz gleichsetzbar sein und sollte sich, im Gegenteil, deutlich davon abheben. Innerhalb der gleichen Branche werden oft ähnliche Symbole verwendet, was jedoch den Wiedererkennungswert der einzelnen Marke mindert. Originelle, aber passende Symbole und prägnante Fonts sollten Abhilfe verschaffen.
  • Wiedererkennbar
    Wer das Logo sieht, soll sofort erkennen, worum es geht. Der Name der Marke muss dazu nicht unbedingt daneben stehen. Es können bestimmte Elemente wie Farben, Fonts oder grafische Symbole eingesetzt werden, um diesen Effekt zu erzielen.
  • Einfach
    Ein gut erstelltes Logo sollte nicht zu kompliziert sein. Es sollte wenige Elemente aufweisen, nicht überladen sein und nicht versuchen, zu viel zu wollen. Je einfacher ein Logo ist, umso größer ist sein Wiedererkennungswert. Weniger ist also oft mehr.
  • Abstrakt
    Das Logo muss nicht zwingend bildlich darstellen, um welche Aktivität es sich handelt. Vielmehr sollte die Essenz eingefangen werden und stilisiert die Firmenphilosophie eingebracht werden.
  • Zeitlos
    Es gibt viele Modeerscheinungen, die kommen und gehen. Ein gutes Logo jedoch, sollte zeitlos sein und immer aktuell erscheinen. Logos mit wirklich genialem Design ändern sich über die Jahrzehnte nur minimal, denn sie verlieren nie an Aktualität. Dies ist auch wichtig, um den Wiedererkennungswert der Marke nicht durch ständige Änderungen am Firmenlogo zu schädigen. Ganz zu schweigen von den hohen Kosten für die Änderung von Werbematerial, Schildern, Drucken, Gadgets und Websites. Am Logo sollte möglichst nicht erkennbar sein, in welchem Jahrzehnt es erstellt wurde. Ein Firmenlogo ist eine Langzeitinvestition und sollte keinesfalls nach den aktuellen Trends ausgewählt werden.
Florian Ibe
Florian Ibe
ist Gründer und Inhaber von pictibe. Er selbst beschreibt sich als einer der Glücklichen, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten. Seine tägliche Aufgabe ist es, komplexe Zusammen­hänge auf das Wesentliche zu reduzieren und daraus eine direkte Botschaft für Kunde und Mitarbeiter zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partnerschaften und Technologien Partnerschaften Technologien WooCommerce, WordPress, Proven Expert, Adobe, Google, Trusted Shops Qualified Expert Weitere Partner, Shopsysteme und Content Management Systeme: Shopware, JTL, JTL Shop, Oxid eSales, Joomla, Gambio
Jetzt anfragen