Was ist Digital Signage?
Digital Signage

In Schaufenstern und auf Verkaufsflächen des Handels konnte in den vergangenen Jahren ein Trend immer häufiger beobachtet werden: Digital Signage.

Was ist Digital Signage?

Digital Signage steht dabei für die digitalisierte Form von klassischen Werbemitteln, wie zum Beispiel Poster, Aufsteller oder Plakate. Für diese Digitalisierung werden spezielle Digital-Signage-Bildschirme und Displays genutzt, auf denen Werbesports, Imagefilme, Bilder oder andere Inhalte zu sehen sind. Positioniert werden die Monitore beispielsweise innerhalb der Verkaufsflächen, über Kassen, in Schaufenstern oder in Eingangsbereichen.

Dies sind allerdings nur einige Beispiele für die Anwendung von Digital Signage. Welches enorm hohe Potential die moderne Technologie außerdem bietet, zeigt der folgende Beitrag.

Mehr als digitale Plakate

Moderne Digital Signage-Systeme können viel mehr, als lediglich als Werbemittel zu fungieren. So sind sie in der Lage, auch aktuelle Informationen, wie Wettervorhersagen oder Nachrichten darzustellen. Außerdem ist es möglich, lokale Aktionen und Besonderheiten zu präsentieren und so die Werbebotschaften stets auf die jeweilige Region und Tageszeit anzupassen.

Zu nutzen ist Digital Signage darüber hinaus auch für Stimmungsbilder, durch welche die Bebilderung von Verkaufsflächen zu einem dynamischen Gestaltungselement wird, welches zum einen zu einer besonderen Atmosphäre beiträgt und zum anderen den Kunden relevante Informationen vermittelt.

Zahlreiche Studien legen nahe, dass Bewegtbilder generell von Menschen besser im Gedächtnis behalten werden, eine höhere Aufmerksamkeit generieren und längere Interaktionen auslösen. Dadurch hat Digital Signage ein enorm hohes Potential, in Verkaufsräumen die Aufmerksamkeit der Kunden zu fokussieren und eine aktive Ansprache zu gewährleisten. Das Kundenverhalten kann so maßgeblich positiv beeinflusst werden.

Reduzierter Aufwand durch lokale Verwaltung

Die Inhalte, die über die Digital Signage-Systeme ausgespielt werden, können entweder über das Netzwerk oder lokal auf dem Gerät verwaltet werden. Dadurch wird der zeitliche Aufwand stark reduziert. Die Anzeigeflächen können zentral über das Internet gesteuert werden, was zu einem hohen Kosteneinsparpotential führt. Ein zeitaufwändiger, manueller Austausch der Inhalte, der in der Vergangenheit bei konventionellen Werbetechniken nötig war, ist dank moderner Lösungen heute nicht mehr notwendig.

Dadurch, dass die Aktualisierung so einfach und unkompliziert möglich ist, entsprechen die Inhalte stets einer außerordentlich hohen Aktualität. Zusätzlich sind geographische Unterscheidungen durch die zentrale Verwaltung problemlos möglich – so können die Informationen ausgespielt werden, die für die jeweiligen Länder, Regionen oder Städte wirklich relevant sind.

Innovative Möglichkeiten der Interaktivität

Die Digital Signage-Systeme können allerdings auch interaktiv genutzt werden. Eines der bekanntesten Beispiele dafür sind Touch-Displays, welche den Kunden erlauben, eigenständig nach bestimmten Inhalten zu suchen und durch die Bildschirmberührungen in Eigenregie zu navigieren. Einige Elektronikmärkte nutzen diese Möglichkeit bereits gewinnbringend für ihre Zwecke, indem sie ihre Verkaufsflächen mit zahlreichen interaktiven Touchpoints ausgestattet haben.

Die Bildschirme können darüber hinaus allerdings auch durch die Integration von Tablets und Smartphones über RFID oder Bluetooth interaktiv gesteuert werden. Die Integration von Smartphones ermöglicht es, zu erkennen, ob sich Personen in der Nähe des Bildschirms aufhalten oder sogar, um welche Person es sich handelt.

Die so gewonnene Information führt dann dazu, dass auf dem Bildschirm spezifische Inhalte angezeigt werden, welche auf den individuellen Kunden ideal zugeschnitten sind. So ist eine außergewöhnlich gezielte Kundenansprache möglich, die einen echten Mehrwert bietet – sowohl für die Unternehmen als auch für die Zielgruppe.

Florian Ibe
Florian Ibe
ist Gründer und Inhaber von pictibe. Er selbst beschreibt sich als einer der Glücklichen, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten. Seine tägliche Aufgabe ist es, komplexe Zusammen­hänge auf das Wesentliche zu reduzieren und daraus eine direkte Botschaft für Kunde und Mitarbeiter zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partnerschaften und Technologien Partnerschaften Technologien WooCommerce, WordPress, Proven Expert, Adobe, Google, Trusted Shops Qualified Expert Weitere Partner, Shopsysteme und Content Management Systeme: Shopware, JTL, JTL Shop, Oxid eSales, Joomla, Gambio
Jetzt anfragen