SEO vs. SEA – Unterschiede + Vorteile & Nachteile
Seo Vs Ppc Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenwerbung Suchmaschinenmarketing Vorteile Nachteile Infografik

Online-Marketing ist keine Raketenwissenschaft. Aber wenn Sie gerade erst damit anfangen, könnten SEO und SEA für Sie immer noch verwirrende Begriffe sein. Die Antwort auf die häufig gestellte Frage “Was ist der Unterschied zwischen SEO Suchmaschinenoptimierung und SEA PPC Werbung?” hängt davon ab, welche Definition von SEM Sie bevorzugen, wie Ihre Expertise, Zielgruppe und Budget ausschaut.

SEO vs. SEA: Was sind die Unterschiede und wo treffen sie sich?

Was ist SEM?
Suchmaschinenmarketing (SEM) ist ein Begriff, der sowohl SEO (Suchmaschinenoptimierung) als auch SEA (Suchmaschinenwerbung / PPC-Advertising) als zwei Hauptaktivitäten des Suchmaschinenmarketings umfasst.

Der Begriff wird jedoch manchmal verwendet, um sich nur auf bezahlte Werbung in den Suchergebnissen zu beziehen. In diesem Sinne wird es im Wesentlichen als Synonym für Pay-per-Click-Anzeigen (PPC) in der Suche verwendet.

In diesem Beitrag bleiben wir bei der ersten Definition (SEM = SEO + PPC), da wir der Meinung sind, dass sie semantisch genauer ist.

“SEO vs. SEM” ist eigentlich “SEO vs. PPC”

Genau genommen ist der Vergleich von SEO und SEA im Wesentlichen eine falsche Frage, da SEO und SEA komplett verschieden sind und es gibt keine wirkliche Schnittmenge.

Trotzdem werden die 3 Abkürzungen häufig verglichen, hauptsächlich aufgrund der Ähnlichkeit der Begriffe.

Aber was Sie normalerweise wissen sollten, wenn sie nach „SEO vs. SEA“ suchen, ist der Unterschied zwischen:

  • Organische Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Bezahlte Suchmaschinenwerbung (PPC)

Vorab: Als Full-Service-Onlinemarketing-Agentur kennen wir alle Bereiche sehr gut und haben mit diesem Artikel versucht, die Übersicht über dieses komplexe Thema und die Zusammenhänge darzustellen.


SEO vs. SEA – Unterschiede sowie Vorteile & Nachteile

Seo Vs Ppc Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenwerbung Suchmaschinenmarketing Vorteile Nachteile Infografik

Suchmaschinenmarketing umfasst sowohl die SEO- als auch die PPC-Methode. Die allgemeine Idee ist, dass SEM Ihnen hilft, an zwei Fronten zu wachsen und Ihre Online-Präsenz zu steigern:

  • Sowohl SEO als auch PPC tragen zur erhöhten Sichtbarkeit Ihrer Website bei.
  • SEO erfordert, dass Sie sich über einen längeren Zeitraum nachhaltig anstrengen. Es ist ein langfristiger Prozess, der normalerweise vom ersten Tag an keine Ergebnisse bringt.
  • PPC hingegen kann sofortige Ergebnisse bringen. Das Hauptziel ist es, eine „Abkürzung“ zu nehmen und diejenigen zu überwinden, die durch SEO die höchsten Positionen in SERP erreicht haben.
  • Beide Strategien erfordern viel Arbeit – SEO ist jedoch ein fortlaufender Prozess, während eine bestimmte PPC-Kampagne normalerweise eine einmalige Einrichtung (+ Wartung) erfordert.

Schauen wir uns genauer an, was jedes dieser Konzepte beinhaltet und wie sie in der allgemeinen Marketingpraxis verwendet werden.


Was ist SEO Suchmaschinenoptimierung?

Der Begriff SEO (Search Engine Optimization) bezieht sich auf die Änderungen und Optimierungen, die Sie vornehmen, um das organische Ranking Ihrer Website oder einer bestimmten Seite innerhalb einer Suchmaschine „kostenlos” zu verbessern.

SEO ist eines der Hauptziele beim Starten einer Optimierung oder Aktualisieren einer Website, da die Bots von Google Ihre Inhalte ohne gute Optimierung nicht richtig finden und lesen können.

Es besteht aus diesen 3 Hauptbereichen:

Hinweis: SEO bietet Ihnen kostenlosen Traffic, kann jedoch genauso kostspielig sein wie PPC, da Sie Zeit, Personal und Tools investieren.

Wordpress Seo Cms Content Management System Suchmaschinenoptimierung

1. On-Page & technische SEO

On-Page-SEO besteht aus all den kleinen Änderungen, die Sie auf einer einzelnen Seite vornehmen. Vom Hinzufügen Ihres Hauptschlüsselwortes zum Titel-Tag oder der Meta-Beschreibung (description) und anderen Elementen bis hin zur Verbesserung der Lesbarkeit Ihrer Website und der Qualität Ihrer internen Links.

Es bezieht sich auch auf alle technischen Einstellungen und die Optimierung der Benutzererfahrung auf Ihrer Website, wie z.B.:

  • Seitengeschwindigkeit (Ladezeit)
  • Seiten-Architektur (Navigation & Usability)
  • Mobile Freundlichkeit (responsive Webdesign)
  • Verwendung von HTTPS (SSL-Verschlüsselung)
  • etc.

2. Erstellung von Inhalten und Keyword-Recherche

Unabhängig davon, wie gut Ihre Seite optimiert ist, ist die Qualität der von Ihnen erstellten Inhalte der erste und wichtigste SEO-Ranking-Faktor. Aus diesem Grund kann das Erstellen von qualitativ hochwertigen Inhalten auch als Teil Ihrer SEO-Strategie verstanden werden.

Um die Inhaltsthemen zu finden und die richtigen Schlüsselwörter in Ihren Inhalten zu verwenden, müssen Sie den als Keyword-Recherche bezeichneten Prozess beherrschen um daraus Content Marketing mit SEO-Konzept voranzutreiben.

Es umfasst das Suchen und Verwenden von Schlüsselwörtern, die:

  • beliebt (Sie haben ein hohes Suchvolumen)
  • rankbar (Sie können ein realistisches Ranking / Platzierung erreichen)
  • relevant für Ihre Website und Inhalte

3. Off-Page-SEO & Linkaufbau

Off-Page-SEO ist alles, was „außerhalb“ Ihrer Website geschieht – von Backlinks über die Verbesserung Ihrer Social-Media-Präsenz bis hin zur Gewinnung des allgemeinen Vertrauens und der Autorität.

Der wichtigste Teil dieses Prozesses ist natürlich der Linkaufbau – das Abrufen von Links von anderen Websites, vorzugsweise von Websites mit höherer Autorität (DA- & PA-Faktor) und Themenrelevanz.

Der wahre Wert des Linkaufbaus liegt in der Qualität der Links, die Sie erhalten, und nicht nur in ihrer Anzahl. Abhängig von der Leistung und dem Einfluss dieser Linkquellen erhöhen Sie auch Ihre Markenbekanntheit und steigern Ihre soziale Anhängerschaft / Ihr Lesezeichen.


Was ist SEA Suchmaschinenwerbung / PPC Advertising?

PPC (Pay-per-Click) ist ein Werbemodell, mit dem Marketer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen platzieren können und die nur berechnet wird, wenn auf die Anzeige geklickt wird.

Das Hauptziel besteht darin, die Sichtbarkeit einer Website in Suchmaschinen durch bezahlte Anzeigen zu erhöhen, die über den organischen Suchergebnissen erscheinen.

Hinweis: Obwohl PPC als Werbemodell auf vielen Plattformen (Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter, Pinterest) verwendet wird, beziehen wir uns in diesem Beitrag NUR auf die Pay-per-Click-Anzeigen für Suchmaschinen, da es sich um Suchmaschinenmarketing handelt.

Im Vergleich zu der SEO-Strategie, die kostenlosen Traffic einbringt, zahlen Sie mit PPC für die höchste Sichtbarkeit. Abhängig von dem Keyword, nach dem Sie suchen möchten, können die Kosten über die Marke von 1-10 oder mehr EUR / Klick hinausgehen und Sie zahlen jedes Mal, wenn eine Person auf Ihre Anzeige klickt.

Vergleich Seo Vs Sea Ppc Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenwerbung Suchmaschinenmarketing Vorteile Nachteile

Wenn Sie nicht genau wissen, wo Sie mit PPC beginnen sollen, ist es am sichersten, SEO richtig durchzuführen und dann PPC zu verwenden, um:

  1. Bieten Sie für wettbewerbsintensive Keywords , für die Sie mit organischer Optimierung allein kein Ranking erzielen könnten.
  2. Führen Sie zeitkritische Kampagnen aus , die schnell und präzise ausgerichtet werden müssen.
  3. Steigern Sie die Markenbekanntheit, indem Sie sich darauf konzentrieren, Ihre Suchanzeigen mit dem Namen oder dem Motto Ihres Unternehmens zu versehen (besonders gut für Unternehmen, die gerade erst anfangen).

Diese Unternehmen, die für „Yogamatten“ bieten, leisten außergewöhnliche Arbeit bei der Schaffung von Markenbekanntheit:

Suchmaschinenmarketing Suchmaschinenoptimierung Serps

 

Hinweis: Eines der großen Probleme bei der Suche nach PPC-Anzeigen besteht darin, dass viele Menschen eine Form der Anzeigenblindheit haben und diese Ergebnisse einfach automatisch überspringen.

Last but not least kann PPC sehr praktisch für E-Commerce-Websites sein, die ihre Produkte auf den Markt bringen möchten. Google Shopping wie oben zu sehen, bietet hier einen direkten Kaufeinstieg.


Welches ist besser: SEO, PPC oder SEM?

Es gibt Zeiten, in denen es besser ist, PPC über SEO zu verwenden, und manchmal ist es am besten, beide zu kombinieren. Lass uns mal sehen:

Wann SEO verwenden?

Im Allgemeinen ist SEO die beste Taktik, wenn Sie Ergebnisse auf lange Sicht sehen und behalten möchten. Egal ob Sie PPC verwenden oder nicht, SEO ist ein Muss.

Einfach ausgedrückt, wenn Sie die SEO einer Seite jetzt in Ordnung bringen, kann es bei regelmäßiger Aktualisierung weitere 5 Jahre dauern.

Wann PPC verwenden?

Wenn Sie schnell Zugriffe auf eine Ihrer Seiten erhalten möchten, ist die PPC-Technik der richtige Weg. Möglicherweise müssen Sie auf eine Veranstaltung oder ein exklusives Angebot aufmerksam machen. Da Sie innerhalb einer bestimmten Frist begrenzt sind, liefert bezahlte Werbung den Verkehr, den Sie benötigen.

Insgesamt ist es eine gute Entscheidung anzunehmen, dass PPC für Transaktionsschlüsselwörter besser geeignet ist als für Informationsschlüsselwörter. Verlassen Sie sich jedoch niemals allein auf PPC, wenn Sie Ihre Website rechtzeitig erweitern möchten. Denken Sie auch daran, dass selbst die beste PPC-Kampagne höchstwahrscheinlich nicht funktioniert, wenn die SEO Ihrer Website völlig schlecht ist.

Die SEM-Strategie

Natürlich können Sie das gesamte SEM-Paket durchführen – sowohl SEO als auch SEA PPC. Nehmen Sie sie nicht als konkurrierende Strategien, sie ergänzen sich tatsächlich.

Mit SEM investieren Sie die gesamte SEO-Anstrengung, widmen aber auch einen Teil Ihrer Zeit dem Erwerb bezahlter Werbeflächen. Wie bei allen Online-Anzeigen kann dies zu einem bestimmten Zeitpunkt zu viel Verkehr führen. Es ist jedoch alles nur vorübergehend und nicht zu vergessen „teuer”.

Seo Vs Sea Ppc Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenwerbung Suchmaschinenmarketing Vorteile Nachteile Zeitverlauf Schnell Langsam

Da sowohl SEO als auch SEA stark von der Keyword-Recherche & Analyse abhängen, um anhand von Indikatoren wie Suchvolumen, Keyword-Schwierigkeit und Cost-per-Click (CPC) die besten Keywords für Ihre Geschäftsziele zu finden.

Kann SEO von PPC profitieren?

Wenn Sie fragen, ob PPC-Anzeigen in den Suchergebnissen Ihrem organischen Ranking helfen können, lautet die Antwort: Nein. Basierend auf der Funktionsweise des aktuellen Google-Algorithmus berücksichtigen organische Rankings niemals PPC-Anstrengungen. Positive Auswirkung hat dies jedoch indirekt durch mehr Besucher, damit mehr Benutzerdaten und mehr Informationen zum Lernen (auch für Google).

PPC kann jedoch indirekt Ihren SEO-Bemühungen zugute kommen:

  • Alle Daten und Informationen, die Sie während der Durchführung von PPC sammeln, können Ihnen dabei helfen, Ihre organischen SEO-Kampagnen besser anzupassen. Zum Beispiel sind Keywords, die für Ihre Anzeigen außergewöhnlich gut waren, für Sie wahrscheinlich einfacher zu zielen, da Sie bereits wissen, dass Sie in der Lage sind, auf die Bedürfnisse von Suchenden einzugehen.
  • Alternativ können Sie Ihre PPC-Bemühungen nutzen, um mehrere Keywords zu testen, bevor Sie wochenlange Arbeit investieren, um sie organisch zu bewerten. Führen Sie dazu kleine, zielgerichtete Werbekampagnen im Google-Such-Werbenetzwerk aus. Display-Werbung hilft hier nicht wirklich, da Sie sie nicht verwenden können, um die Suchabsicht einer Person zu verstehen.

Die zentralen Thesen für Suchmaschinenoptimierung & Suchmaschinenwerbung als Suchmaschinenmarkting

Obwohl SEO und SEM ähnlich aussehen mögen, sind diese beiden Marketing-Schlagworte niemals zu verwechseln.

Hier sind einige wichtige Erkenntnisse aus diesem Beitrag:

  • SEM = SEO + PPC, daher ist der Vergleich von SEO und SEM nicht korrekt, da SEO Teil des Suchmaschinenmarketings ist
  • Menschen verwenden häufig den Begriff SEM, um tatsächlich nur PPC-Werbung in Suchmaschinen zu beschreiben
  • Der Hauptunterschied zwischen SEO und PPC besteht darin, dass erstere eine langfristige Strategie ist und letztere normalerweise aus kürzeren, zeitlich begrenzten Werbekampagnen mit sofortigen Ergebnissen besteht
  • SEO ist ein Muss für alle Websites, aber PPC ist möglicherweise keine Option für Sie, wenn Sie ein begrenztes Budget für Werbeausgaben haben
  • Ihre Branche oder Art von Unternehmen ist möglicherweise nicht allein für SEO geeignet. PPC eignet sich hervorragend, um Traffic von wettbewerbsintensiven, zeitkritischen Keywords zu generieren oder Ihre Markenbekanntheit zu steigern

Um ein besseres Bild von Ihrer Position zu erhalten, erstellen Sie zunächst eine Liste der Dinge, die Sie basierend auf Ihren Marketing- und Geschäftszielen verbessern müssen.

Wenn Sie beispielsweise mehr Umsatz generieren möchten, ist es sicherlich kein guter Schritt, 10 Euro pro Klick für einen einmaligen Kauf von 5 US-Dollar zu zahlen. Denken Sie jedoch nicht zu viel an die Größe Ihres Unternehmens oder an jahrelange Erfahrung. Was zählt, ist:

  • wo Ihre potenziellen Kunden ihre Zeit verbringen
  • was ihre Bedürfnisse sind
  • wonach sie suchen

Seien Sie bis zum nächsten Mal offen für das Testen neuer Methoden zur Optimierung Ihrer Präsenz auf der Suchergebnisseite von Suchmaschinen. Denken Sie jedoch daran, Entscheidungen immer auf der Grundlage Ihres ROI (Return on Investment) bzw. ROA (Return on Adspent) zu treffen.

Wir bevorzugen als Marketingagentur die sogenannte Hybrid-Strategie.

Persönliche Beratung Florian Ibe Inhaber Pictibe-Florian-Ibe-Inhaber-Person-SEO-SEA-Social-Media-Onlinemarketing-small.png pictibe Werbeagentur Marketingagentur SEO SEA Social Media WordPress WooCommerce

Florian Ibe
Inhaber

Fragen zu SEO, SEA & SEM? Jetzt beraten lassen:

Tel.: 02206/852177
fi@pictibe.de

Kontaktformular öffnen

Ihr Ansprechpartner: Florian Ibe Inhaber

  • Persönliche Beratung
  • Schnelle Rückmeldung
  • Unverbindliches Angebot
  • Feste Paketpreise
Florian Ibe
Florian Ibe
ist Gründer und Inhaber von pictibe. Er selbst beschreibt sich als einer der Glücklichen, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten. Seine tägliche Aufgabe ist es, komplexe Zusammen­hänge auf das Wesentliche zu reduzieren und daraus eine direkte Botschaft für Kunde und Mitarbeiter zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partnerschaften und Technologien Partnerschaften Technologien WooCommerce, WordPress, Proven Expert, Adobe, Google, Trusted Shops Qualified Expert Weitere Partner, Shopsysteme und Content Management Systeme: Shopware, JTL, JTL Shop, Oxid eSales, Joomla, Gambio
Jetzt anfragen