Einen WordPress Shop erstellen mit WooCommerce oder erstellen lassen
Wordpress Shop Erstellen Woocommerce Shop Erstellen Lassen

Einen WordPress Shop erstellen mit dem CMS (Content Management System) WordPress + Online Shop Plugin WooCommerce ermöglicht relativ einfach einen voll funktionsfähigen Onlineshop. Die Funktionsvielfalt als auch die Möglichkeit der mit einer der weltweit größten Open Source Community sind nahezu grenzenlos.

Die Erstellung eines WordPress-Shops ist der perfekte Einstieg in die Welt des eCommerce (Onlinehandel). Mit WooCommerce können Sie in kürzester Zeit einen professionellen Online-Shop einrichten und betreiben. Außerdem stehen Ihnen unzählige Anpassungsmöglichkeiten zur Verfügung, sodass Sie Ihren Shop ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten können. In diesem Leitfaden zeigen wir Ihnen, wie Sie einen WordPress-Shop mit WooCommerce erstellen. Wenn Sie uns folgen, haben Sie im Handumdrehen Ihren eigenen Online-Shop am Laufen!

Einen Shop mit WordPress zu erstellen, ist nicht schwer. Sie können entweder WooCommerce verwenden – ein Online-Shop-Plugin, das sich perfekt in WordPress integriert und großartige Funktionen bietet – oder einen WordPress-Shop von Profis wie einer WooCommerce Agentur für Sie erstellen lassen. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und Sie können von der weltweit größten Open-Source-Community profitieren. Worauf warten Sie also noch? Beginnen Sie noch heute mit der Erstellung Ihres Traumshops!

Warum einen WordPress-Shop erstellen und WooCommerce nutzen?

Wenn Sie einen Online-Shop einrichten möchten, gibt es keine bessere Plattform als WordPress und WooCommerce. Und warum? WordPress ist eines der beliebtesten Content-Management-Systeme der Welt und wird von Millionen von Menschen genutzt. Es ist außerdem Open Source, was bedeutet, dass es eine große Gemeinschaft von Entwicklern gibt, die es ständig verbessern und neue Funktionen hinzufügen. Außerdem ist es kostenlos! Wenn Sie also ein voll funktionsfähiges Online-Geschäft erstellen möchten, ist WordPress + WooCommerce die richtige Wahl.

Die Vorteile der Verwendung von WordPress als CMS

Haupt-Vorteile der Verwendung mit WordPress Webshop System mit viel Content:

  1. Die enorme Benutzerfreundlichkeit: Mit WordPress können auch Anfänger ohne Probleme einen Shop erstellen
  2. Große Auswahl an Plugins = Funktionen: Es gibt WooCommerce-Erweiterungen für fast alles
  3. Die hohe Flexibilität: WordPress + WooCommerce bieten nahezu unendliche Möglichkeiten in Bezug auf Design und Funktionalität. Sie sind nicht auf vordefinierte Layouts oder Funktionen beschränkt
  4. Extrem günstige Plugin-Lizenzen

Natürlich gibt es auch einige Nachteile, über die Sie sich im Klaren sein sollten, bevor Sie einen WordPress-Shop erstellen. Dazu gehören zum Beispiel die folgenden Punkte:

  • Sie benötigen Hosting und eine Domain für Ihren Shop. Wenn Sie WordPress als kostenlose Plattform nutzen wollen, müssen Sie sich zunächst selbst um diese Dinge kümmern. Das ist nicht unbedingt einfach für Anfänger
  • Auch die Gestaltung Ihres Shops ist Ihnen überlassen (kostet viel Zeit). Wenn Sie ein vorgefertigtes Thema verwenden möchten, müssen Sie es zunächst kaufen für 29-89$ für eine lebenslange Lizenz.
  • Für die Sicherheit Ihres Shops sind Sie selbst verantwortlich. WordPress + WooCommerce sind sehr beliebt und daher auch für Hacker interessant. Sie sollten dafür sorgen, dass Ihr Shop so sicher wie möglich gegen Angriffe ist. Dazu gehört z.B. das rechtzeitige Installieren von Updates und Sicherheitsplugins.

Insgesamt überwiegen jedoch die Vorteile von WordPress + WooCommerce deutlich. Wenn Sie schnell und einfach einen voll funktionsfähigen Online-Shop erstellen wollen, ist diese Lösung definitiv die richtige für Sie!

Wie man einen WordPress-Shop erstellt mit WooCommerce – Schritt für Schritt Anleitung

Um einen WordPress-Shop mit WooCommerce zu erstellen, müssen Sie zunächst das WooCommerce Plugin installieren und aktivieren. Basis ist natürlich eine saubere WordPress Installation.

WooCommerce



Sobald das Plugin aktiviert ist, müssen Sie einige grundlegende Einstellungen vornehmen.

Nachdem Sie die Grundeinstellungen konfiguriert haben, müssen Sie Ihre Produkte hinzufügen.

Für die rechtlichen Gegebenheiten in Deutschland und der EU empfehlen wir zusätzlich Germanized Pro von vendidero*.

Sobald Sie Ihre Produkte hinzugefügt haben, müssen Sie Ihre Versand- und Zahlungsoptionen konfigurieren.

Und das war’s! Sie haben nun einen voll funktionsfähigen WordPress-Shop mit WooCommerce erstellt.

Optional aber auch eine klare Empfehlung: Das richtige WooCommerce Theme nutzen:

Bestes WooCommerce Theme für WordPress Online-Shops

Natürlich gibt es noch viele weitere Einstellungen und Optionen, mit denen Sie Ihren Shop anpassen können. Aber die Grundlagen sind nun vorhanden und Sie können mit dem Online-Verkauf Ihrer Produkte beginnen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie einen WordPress-Shop mit WooCommerce erstellen, empfehlen wir Ihnen einen persönliche Beratung mit uns und unserem System „Hilfe zur Selbsthilfe“. Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie einen erfolgreichen Online-Shop mit WordPress und WooCommerce einrichten und betreiben können.

Wenn Sie einen WordPress-Shop mit WooCommerce nicht selbst erstellen möchten oder Ihnen die Zeit fehlt, können Sie dies auch von uns erledigen lassen.

Empfehlung für Online Shop erstellen mit WordPress Plugins die Funktionen erweitern und mit der Pro Version für mehr Conversions (Umsätze & Neukunden) sorgen:



Die wichtigsten & besten WooCommerce Plugins für Deinen Shop


Welche rechtlichen Punkte müssen beachtet werden?

Wenn Sie einen Online-Shop einrichten, gibt es einige rechtliche Aspekte, die Sie beachten sollten. Dazu gehören zum Beispiel die Impressumspflicht, Datenschutzerklärung und die Nachweispflicht. Letztere ergibt sich aus dem Konsumentenschutzgesetz und besagt, dass der Unternehmer dem Kunden vor Vertragsabschluss bestimmte Informationen zur Verfügung stellen muss. Dazu gehört zum Beispiel der Preis inklusive aller Steuern (B2C), Lieferkosten und sonstiger Nebenkosten. Darüber hinaus muss dem Verbraucher klar sein, welche Rechte und Pflichten sich aus dem Vertrag ergeben, wenn er ihn abschließt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Datenschutz. Wer einen Online-Shop betreibt, erhebt personenbezogene Daten von seinen Kunden – zum Beispiel bei der Registrierung oder einer Bestellung. Als Website-Betreiber sind Sie verpflichtet, diese Daten zu schützen vor Missbrauch zu schützen und Ihre Kunden darüber zu informieren, welche Daten Sie sammeln und wie Sie sie verwenden. Diese Informationen müssen in die Datenschutzbestimmungen Ihres Online-Shops aufgenommen werden.

Wichtigster Tipp für ein sehr sehr gutes und halbautomatisches Cookie Banner Plugin gemäß TTDSG:

WordPress DSGVO Plugin (TTDSG) – Datenschutz konform mit Cookie Lösung

Last but not least gibt es die Impressumspflicht. Diese ist in Deutschland durch das Telemediengesetz (TMG) geregelt und besagt, dass jeder Website-Betreiber bestimmte Informationen auf seiner Website bereitstellen muss. Dazu gehören zum Beispiel Name und Anschrift des Unternehmens sowie Kontaktdaten wie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Fehlen diese, kann es für Verbraucher schwierig oder sogar unmöglich sein, ihre Rechte geltend zu machen – zum Beispiel, wenn es Probleme bei einer Bestellung gibt. Aus diesem Grund ist es ratsam, auf jeder Website ein Impressum vorzusehen.

Empfehlung: Trusted Shops Rechtstexter (legal service)

Wenn Sie unsicher sind, ob Sie alle rechtlichen Anforderungen für Ihren Online-Shop erfüllt haben, können Sie den Trusted Shops Legal Texter nutzen. Dabei handelt es sich um einen kostenlosen Service, der Ihre Website auf die Einhaltung der wichtigsten rechtlichen Vorschriften überprüft und Ihnen konkrete Tipps zur Verbesserung Ihrer Website gibt. So können Sie sicher sein, dass Ihr Online-Shop gesetzeskonform ist und Ihre Kunden gut informiert sind.

Trusted Shops Legal Texter*

Wenn Sie diese einfachen Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihr WordPress-Onlineshop alle rechtlichen Anforderungen erfüllt. Indem Sie Ihre Kunden klar informieren und ihre Daten schützen, schaffen Sie eine vertrauensvolle Beziehung, die sie ermutigt, wieder bei Ihnen einzukaufen

Schutzpakete von IT-Recht Kanzlei

Die IT-Recht Kanzlei unterstützt Sie auch gerne bei der rechtlichen Einrichtung Ihres Online-Shops. Angeboten werden verschiedene Schutzpakete für (WordPress) Online-Shops an. Darüber hinaus wird die Möglichkeit angeboten, eine so genannte Adhäsionsversicherung abzuschließen. Diese schützt Sie als Website-Betreiber für den Fall, dass ein Kunde wegen einer Rechtsverletzung gegen Sie vorgehen sollte. Für weitere Informationen zu den Sicherheitspaketen und Leistungen besuchen Sie bitte die Website:

IT-Recht Kanzlei Schutzpakete*


Was kostet es, ein WordPress Shop zu erstellen und zu betreiben

Der größte Vorteil der Verwendung von WordPress zur Erstellung eines Online-Shops sind die extrem geringen Kosten. Die Verwendung von WordPress ist kostenlos, und es gibt viele kostenlose WooCommerce-Themen und -Plugins. Sie müssen nur für das Hosting und einen Domainnamen bezahlen, was nur ca. 70-80€ pro Jahr kosten kann. Es fallen keine monatlichen Gebühren an, wenn Sie WordPress und WooCommerce für die Erstellung eines Online-Shops verwenden.

Natürlich können Sie auch mehr Geld für Ihren Shop ausgeben, wenn Sie das möchten. Es gibt Premium-Themes und -Plugins für WooCommerce zu kaufen, und Sie können auch jemanden beauftragen, der Ihnen beim Einrichten und Verwalten Ihres Shops hilft. Aber selbst mit diesen zusätzlichen Kosten ist die Erstellung eines WordPress-Shops immer noch viel billiger als die Verwendung einer herkömmlichen E-Commerce-Plattform wie ShopWare, Oxid-E-Shop, JTL-Shop etc.

Die Alternative zum WordPress-Shop wäre ein Shopify-Shop als Cloud-System.

Hier ist der Nutzer allerdings in Design und Funktionalität viel stärker eingeschränkt als bei WooCommerce. Dennoch hat Shopify einige Vorteile: Die Benutzerfreundlichkeit und die Kosten. Während ein WordPress-Shop ein Hosting benötigt, das je nach Traffic recht teuer werden kann, ist ein Shopify-Shop bereits im Preis enthalten. Außerdem müssen keine Plugins installiert und aktualisiert werden wie bei WooCommerce. Der Shopify App Store bietet viel Auswahl, aber die Lizenzen summieren sich jedoch auch an Kosten.

Die beiden Shop-Systeme haben also ihre eigenen Vor- und Nachteile, die vor der Einrichtung eines Online-Shops bedacht werden sollten. Wenn Sie mehr Kontrolle über Onlineshops haben möchten und es Ihnen nichts ausmacht, sich selbst um Hosting-Gebühren und Plugin-Updates zu kümmern, dann ist WooCommerce die bessere Wahl für Sie. Wenn Sie Ihren Shop schnell einrichten möchten und einfach zu bedienen sind und es ihnen nichts ausmacht, etwas mehr dafür zu bezahlen, dann ist Shopify die bessere Plattform für Sie.

Befolgen Sie die Tipps in diesem Blogbeitrag, um sicherzustellen, dass Ihr WordPress-Onlineshop alle wichtigen Anforderungen erfüllt. Nutzen Sie den Trusted Shops Legal Texter, um Ihre Website zu prüfen und konkrete Tipps zur Verbesserung zu erhalten. Sichern Sie sich mit den Sicherheitspaketen und der Adhäsionsversicherung der IT-Recht Kanzlei ab. Entscheiden Sie abschließend, ob Shopify oder WooCommerce nach Kosten, Kontrolle und Komfort besser zu Ihren Bedürfnissen passt.

Fazit: Online-Shop mit WordPress erstellen

Einen Online-Shop mit WordPress und WooCommerce zu erstellen ist relativ einfach und kostengünstig. Bevor Sie Ihren Shop jedoch live stellen, sollten Sie sicherstellen, dass alle rechtlichen Anforderungen erfüllt sind. Außerdem müssen Sie entscheiden, ob Shopify oder WooCommerce für Sie die bessere Plattform ist. Nutzen Sie zudem WordPress SEO Suchmaschinenoptimierung + SEA Suchmaschinenwerbung, um Ihren Shop bei Google & Co. weit vorne zu platzieren. Werden auch Sie jetzt Shop-Betreiber mit Ihrem eigenen Webshop.

pictibe Werbeagentur Florian Ibe Inhaber Online-Marketing

WordPress-Shop erstellen lassen? Jetzt anfragen:

E-Mail: fi@pictibe.de

Florian Ibe

Florian Ibe
Florian Ibe
ist Gründer und Inhaber von pictibe. Er selbst beschreibt sich als einer der Glücklichen, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten. Seine tägliche Aufgabe ist es, komplexe Zusammen­hänge auf das Wesentliche zu reduzieren und daraus eine direkte Botschaft für Kunde und Mitarbeiter zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partnerschaften und Technologien Partnerschaften Technologien WooCommerce, WordPress, Proven Expert, Adobe, Google, Trusted Shops Qualified Expert Weitere Partner, Shopsysteme und Content Management Systeme: Shopware, JTL, JTL Shop, Oxid eSales, Joomla, Gambio, Contao, Typo 3
Jetzt anfragen